Morgan Stanley fokussiert auf Bitcoin mit erhöhter Beteiligung an MicroStrategy

Die globale Investmentbank Morgan Stanley erhöht ihren Anteil an MicroStrategy mit dem Erwerb von 650.000 Aktien seit Q3 2020.

Laut einer Einreichung bei der US-Wertpapier- und Börsenaufsichtsbehörde (SEC) besitzt Morgan Stanley jetzt 10,9 % der Aktien von MicroStrategy (792.627). Kryptowährungsanalyst Kevin Rooke sagt, dass die letzte Investition eine 455%ige Steigerung von 142.908 Aktien in Q3, 2020 ist. Die Aktien von MicroStrategy sind seit Anfang des Jahres schnell gestiegen. Bei Redaktionsschluss notiert MSTR bei 531,64 $ (von 425,22 $), obwohl die Citibank die Aktien des Unternehmens kürzlich von Neutral auf Verkaufen herabgestuft hat.

Im Dezember 2020 kaufte MicroStrategy fast 30.000 BTCs (EXANTE: Bitcoin) für 650 Millionen $ in bar. Das Unternehmen kaufte die Kryptowährung zu einem durchschnittlichen Preis von ~$21.925 pro BTC. Bis heute hat der größte Anbieter von Geschäftsdatenanalysen 70.470 BTCs (2,8 Milliarden US-Dollar), die zu einem durchschnittlichen Kaufpreis von 15,964 US-Dollar pro BTC gekauft wurden.